zum Inhalt springen

Prof. Dr. Thomas Gärtner

E-Mail:        th-gaertner(at)gmx.de

Werdegang

23.01.1969geb. in Rheydt (jetzt Mönchengladbach)
1988Abitur in Mönchengladbach
1988-1997Studium an der Universität zu Köln: Latein, Griechisch, Mittellatein
1997/1998Magisterprüfung
1998Promotion (Rigorosum 26.06.98)
10.1998-03.1999wiss. Hilfskraft am Institut für Altertumskunde (Lehrstuhl Professor Lebek)
04.1999-09.2001Stipendiat der Fritz-Thyssen-Stiftung
dazwischen: 10.2000-04.2001wiss. Mitarbeiter in der Arbeitsstelle für Papyrologie und Epigraphik
ab 04.2002Stipendiat der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft
dazwischen: Mai 2002 - April 2003Vertretung einer wiss. Assistenz am Institut für Altertumskunde (Lehrstuhl Professor Lebek)
Dezember 2002Habilitation für klassische Philologie an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln (Einführungsvorlesung am 04.12.2002)
April 2005-März 2006wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsstelle für Papyrologie und Epigraphik
April 2006-März 2008wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem DFG-Projekt: "Zweisprachige Ausgabe der Johannis Coripps"
Juli 2007Erweiterung der im Dezember 2002 erworbenen Venia legendi auf "Klassische und Mittellateinische Philologie"
April-September 2008Vertretung einer wiss. Assistenz am Institut für Altertumskunde (Lehrstuhl Gräzistik)
Juli 2008Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor
ab Oktober 2008 - September 2009einjährige Vertretung einer akademischen Ratsstelle an der Goethe-Universität Frankfurt, daneben weitere Lehrtätigkeit in Köln

Oktober 2009 - September 2011

 

als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Köln mit einer zweisprachigen Ausgabe von Coripps panegyrischem Epos In laudem Iustini befasst

Oktober 2011 - März 2012

Lehrstuhlvertretung an der Universität Osnabrück

Oktober 2012- September 2013Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Bielefeld
SS 2014Lehrbeauftragter an der Universität Bielefeld
1.10.2014 - voraussichtlich 30.9.2017wiss. Angestellter an der Universität Osnabrück im Drittmittelprojekt "Osnabrücker Jesuitendichtung"
zusätzlich im SS 2015Lehrauftrag für eine latinistische Vorlesung an der Universität Osnabrück

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Überlieferungsgeschichte und Textkritik
  • Imitationsforschung
  • Scholienliteratur
  • Griechische Rhetorik und Historiographie
  • Euripideische Tragödie
  • Flavische Epik
  • Spätantike Dichtung, besonders Bibelepik
  • Mittellateinische Dichtung, besonders antikisierende Stoffe

 

 

Publikationen

a) Gräzistik

1. Eine Verbesserung zum Text des D Scholions zu Hom. Il. Y 142, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 122 (1998) 6

2. Zum Geschick der Pleiade Elektra im sogenannten “Mythographus Homericus” (Pap. Ox. 4096) und bei Quintus von Smyrna, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 124 (1999) 22 - 24

3. Die Furcht der Oligarchen. Thuk. VI 36, 1 f., Eikasmos 11 (2000) 121 - 124

4. Zur mittellateinischen Übersetzung des neuen Fragments aus Aristoteles (?) ‘De inundatione Nili’, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 133 (2000) 31 – 33

5. “Der Hellespont ist immer gefährlich für Frauen”. Zum Verhältnis zwischen Ov. epist. 19, 127 f. und Antipater von Thessalonike AP IX 215, Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft 24 (2000) 167 - 171

6. Ein Textvorschlag zum zehnten Buch der Posthomerica des Quintus Smyrnaeus, Hermes 128 (2000) 253 - 255

7. Zum neuen Poseidipp, col. XII 16 - 19: Ein Seelenverwandter des Alkibiades in hellenistischer Zeit, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 139 (2002) 31 f.

8. Eine mißverstandene Versetzung Rauchensteins im Thukydidestext (VI 11, 4 f.), Eikasmos 14 (2003) 87 - 90

9. Mitleid in rhetorischer Theorie und Praxis des klassischen Griechenlands, Rhetorica 22 (2004) 25 - 48

10. Die Mytilene Debatte im thukydideischen Geschichtswerk, Gymnasium 111 (2004) 225 – 245

11. Hugo von Hofmannsthals ‘Aegyptische Helena’ und Ernst Blochs ‘Prinzip Hoffnung’. Zur modernen Rezeption der Euripideischen Helena, Antike und Abendland 50 (2004) 73 - 105

12. Leiden nach dem Krieg   Beobachtungen zu den euripideischen Tragödien “Hekabe” und “Troerinnen”, Quaderni Urbinati di Cultura Classica 107 (2004) 37 – 58 (Teil I) und 108 (2005) 37 – 64 (Teil II)

13. Verantwortung und Schuld in der Elektra des Euripides, Museum Helveticum 62 (2005) 1 - 29

14. Der mythische Held in saekularisierter Umgebung: Zum Orestes des Euripides, Prometheus 31 (2005) 1 - 28

15. Die Echtheit des Helena Tadels in der Tyndareos Rede (Eur. Or. 520 – 522), Prometheus 31 (2005) 132 - 136

16. Die Neugestaltung des Mythos in der euripideischen Helena, Athenaeum 94 (2006) 135 - 166

17. Kritische Bemerkungen zu Gedichten des Mailänder Epigrammpapyrus und zum “alten Poseidipp”, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 156 (2006) 75 – 98

18. Kritische Überlegungen zum “Siegelgedicht” Poseidipps, Seminari Romani di Cultura Greca 9 (2006) 243 – 254

19. Die Erzählung vom Calydonischen Eber und Meleager bei Homer, in der „Tattoo Elegy“ und bei Ovid, Archiv für Papyrusforschung 52 (2006) 123 - 130

20. Cat. carm. 3, 11 s. – Eine Anspielung auf Philitas von Kos?, Göttinger Forum für Altertumswissenschaft  9 (2006) 13 – 20; http://gfa.gbv.de/dr,gfa,009,2006,a,03.pdf

21. Ein epigrammatisch elegischer Topos in der Gründungslegende des korinthischen Aphroditetempels, Museum Helveticum 63 (2006) 129 – 131

22. Überlegungen zur Genese der römischen Liebeselegie aus der hellenistischen Dichtung, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 46 (2006) 213 - 237

23. Kritische Bemerkungen zu den homoerotischen Epigrammen des Straton von Sardeis, Illinois Classical Studies 31 – 32 (2006 – 2007) 243 – 262

24. Zu den erotischen Epigrammen des Rufinus, Eos 93 (2006) 251 – 265

25. Kritische Überlegungen zu den Theognideen. Mit einem Anhang zu Übereinstimmungen zwischen den homoerotischen Theognideen und der römischen Liebeselegie, Studia Humaniora Tartuensia 8.A.1, 2007 (74 Seiten); http://www.ut.ee/klassik/sht/2007/gaertner3.pdf

26. Zur Deutung des kallimacheischen Epigramms über die Phainomena des Arat, L´Antiquité Classique 76 (2007) 157 – 162

27. Textkritische Bemerkungen zu erotischen Epigrammen der Anthologia Palatina, Scripta Classica Israelica 26 (2007) 1 - 18

28. Textkritische Überlegungen zu hellenistischen Epigrammen, Exemplaria Classica 11 (2007) 19 – 82

29. Elysische Schau oder unterirdische Grabwohnung? Ein neuer Rekonstruktionsversuch zu Poseidipp (?) epigr. 52 = col. VIII 25 – 30, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 163 (2007) 37 – 40

30. Reuige oder persistente Sünderin? Zum Bild der Helena in antiker und mittellateinischer Trojadichtung, Res publica litterarum 30 (2007) 5 - 30

31. Ein Echo des poseidippischen “Siegelgedichts” in den Metamorphosen Ovids?, Lexis 25 (2007) 337 – 339

32. Praemortale Intertextualität. Platonzitate in literarischen Todesszenen des Cato Uticensis, Živa Antika 58 (2008) 5 – 9

33. Textkritisches zu den Epigrammen Meleagers, 1. Teil: Emerita 75 (2007) 93 – 112; 2. Teil: Emerita 76 (2008) 197 – 216

34. Das Problem der Willensfreiheit der homerischen Helena, Maia 60 (2008) 1 – 5

35. Textkritische Überlegungen zu den Fragmenten griechischer Epiker, Quaderni Urbinati di Cultura Classica 88 (2008) 17 – 38

36. Kritische Überlegungen zu den Fragmenten des Archilochos, Hermes 136 (2008) 1 - 14

37. Kritische Bemerkungen zu den Fragmenten des Hipponax, Wiener Studien 121 (2008) 53 – 56

38. Die hellenistische Katalogdichtung des Phanokles über homosexuelle Liebesbeziehungen. Untersuchungen zur tendenziellen Gestaltung und zum literarischen Nachleben, Mnemosyne 61 (2008) 18 - 44

39. Zum dichterischen Nachleben des neuen Epigramms Poseidipp (?) 95 A. B. = col. IV 30 – 37, Athenaeum 96 (2008) 791 – 793

40. Kritische Bemerkungen zu späten griechischen Liebesepigrammen der Anthologia Palatina, Byzantinische Zeitschrift 101 (2008) 29 – 34

41. Zum Text von Sophokles Laokoon, fr. 373, 5, Eikasmos 20 (2009) 97 – 99

42. AP V 209 = HE 980 – 987 = Poseidipp 128 Austin / Bastianini = Asklepiades 36 Clack: Die früheste Anspielung auf den Hero und Leander Mythos?, Mnemosyne 62 (2009) 451 – 458

43. Vier Konjekturen zu griechischen Romanen, Exemplaria Classica 13 (2009) 119 – 122

44. Die paratragische Klage eines verkauften Esels, Göttinger Forum für Altertumswissenschaft 12 (2009) 39 – 43

45. Lys. or. 1, 48 im P. Ryl. 489, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 171 (2009) 17 f.

46. Kritisch exegetische Überlegungen zu archaischen Elegikern und Jambikern (Seminari Romani di Cultura Greca)

47. Drei kritische Bemerkungen zur ersten Rede des Lysias (Scripta Classica Israelica)

48. Ein Homerzitat im platonischen Kriton? (Scripta Classica Israelica)

49. Zur späthellenistischen und frührömischen Rezeption von Kallimachos epigr. 41 Pf. (Mnemosyne)

50. Der Erotikerkatalog in der Elegie ”Leontion” des Hermesianax von Kolo-phon: Überlegungen zu Aufbau und Überlieferung (Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik)

51. Die Syrinx Erzählung im Hirtenroman des Longos und ihre mythischen Parallelversionen (Eranos)

52. Eine übersehene Thukydides Reminiszenz im Liebesroman des Achilles Tatius (Wiener Studien)

53. Kritisches zu kaiserzeitlichen und byzantinischen Epigrammen (Byzantinische Zeitschrift)

54. Überlegungen zur Bedeutung der makrostrukturellen Buchgliederungsform antiker Romane (Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae)

55. Wird Lukios im Eselsroman ein zweites Mal verhext? (L´Antiquité Classique 79, 2010)

56. Literarische Anspielungen in den Babyloniaka des Iamblichos (Prometheus)

57. Kritische Überlegungen zu schwierigen Thukydides Stellen (Exemplaria Classica)

58. Noch einmal Poseidipps Leuchtturmgedicht (Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik)

59. Das griechische Vorbild der Strafdebatte in der
sallustischen Coniuratio Catilinae (Klio)

60. Cotta bei Sallust und Perikles bei Thukydides – eine übersehene Parallele (Historia)

61. Eine in Vergessenheit geratene Konjektur zu Quintus von Smyrna, Posthomerica I 95, Prometheus 37 (2011) 275 f.

 62. Die Tragödie Pentesilea des polnischen Humanisten Szymon Szymonowic im Vergleich zu den Posthomerica des Quintus von Smyrna, Eos 97 (2010) 277 – 287

 63. Rezension zu: Ironie. Griechische und lateinische Fallstudien (ed. R.F. Glei), Trier 2009, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 64 (2011) 244 – 250

 64. Rezension zu: Silvio Bär, Quintus Smyrnaeus, Posthomerica 1. Die Wie­dergeburt des Epos aus dem Geiste der Amazonomachie. Mit einem Kom­­mentar zu den Versen 1 – 219 (Hypomnemata 183), Göttingen 2009, Bryn Mawr Classical Review 2010.07.27 (http://bmcr.brynmawr.edu/2010/2010-07-27.html)

 

 

 

Nach oben

b) klassische lateinische Antike

1. “Der Hellespont ist immer gefährlich für Frauen”. Zum Verhältnis zwi­schen Ov. epist. 19, 127 f. und Antipater von Thessalonike AP IX 215, Würzburger Jahrbücher für die Alter­tums­wissen­schaft 24 (2000) 167 - 171

2. Thetis und Jason über die erste Seefahrt. Eine übersehene Berüh­rung zwischen zwei flavischen Epikern, Grazer Beiträge 23 (2000) 143 - 146

3. Stat. Theb. X 909 f. im Lichte spätantiker Imitationen, Museum Helve­ti­cum 58 (2001) 123 - 128

4. Zum Text von Stat. Theb. IX 663 f., Eikasmos 12 (2001) 263 - 265

5. Der Text der statianischen Epen im Spiegel antiker Vorbilder und Imi­ta­tio­nen, Prometheus 27 (2001) 233 - 249

6. Thebanischer und römischer Bürgerkrieg. Eine literarische Querbe­zie­hung, Philologus 146 (2002) 375 - 379

7. Eine verkannte Geminatio - Zum Text in Stat. Theb. X 218, La­to­mus 61 (2002) 446 f.

8. Die Destruktion des elegischen Wertgefüges. Zu den beiden Elegienbü­chern des Albius Tibullus, Eos 90 (2003) 215 - 245

9. “Besser, dem gemeinen Volk anzugehören” ? Zur Rolle des Chors in der se­ne­canischen Tragödie, Studia Humaniora Tartuensia 4.A.4, 2003 (53 Seiten); http://www.ut.ee/klassik/sht/2003/gaertner1.pdf

10. Nochmals zu Statius Theb. X 909 f., Museum Helveticum 60 (2003) 210

11. Die praemilitaerische Ausbildung des Scipio Africanus, Maia 55/ 2 (2003) 317 – 319

12. Eine Autorenvariante in der antiken Gedichtausgabe des Tibull, Latomus 63 (2004) 601 ? 604

13. Die Bedeutung der Buchgliederung für die kompositionelle Gestaltung der Metamorphosen Ovids, Studia Humaniora Tartuensia 5.A.3, 2004; http://www.ut.ee/klassik/sht/2004/gaertner2.pdf (68 Seiten)

14. Die Liebesaffaire mit Dido und der Unterweltsgang mit der Sibylle. Zwei berühmte Aeneisszenen in den ovidischen Metamorphosen, Osna­brücker Online?Beiträge zu den Altertumswissenschaften 10/ 2004; http://www.geschichte.uni?osnabrueck.de/projekt/online_beitraege_pdf/liebesaffaire_mit_dido_und_der_unterweltsgesang_mit_der_sybille.pdf (16 Seiten)

15. Wer weint bei Stat. Theb. III 546?, Eikasmos 15 (2004) 343 - 345

16. Mythologische Paradigmen für einen Achill in Frauenkleidern. Zu einer scheinbar unpassenden Gleichnisreihe in der statianischen Achilleis, Arctos 38 (2004) 9 - 15

17. Die Bucheinteilung als künstlerisches Gliederungsprinzip lateinischer Er­zähl­dich­tung in Antike und Mittelalter, Mittellateinisches Jahrbuch 40/ 1 (2005) 3 - 33

18. Zu einer Besonderheit der mythologischen Exempelkataloge in den ovi­di­schen Amores, Maia 57 (2005) 277 - 290

19. Zur Bedeutung der mythologischen Erzählung über Daedalus und Icarus am Anfang des zweiten Buchs von Ovids Ars amatoria, Latomus 64 (2005) 649 - 660

20. Objektives Fatum und subjektive Fatumsgläubigkeit im Bürgerkriegsepos des Lucan, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 45 (2005) 51 - 84

21. date gentibus iras (Luc. Phars. II 47), L´Antiquité Classique 74 (2005) 207 - 210

22. Cat. carm. 3, 11 s. – Eine Anspielung auf Philitas von Kos?, Göt­tin­ger Forum für Altertumswissenschaft  9 (2006) 13 – 20; http://gfa.gbv.de/dr,gfa,009,2006,a,03.pdf

23. Überlegungen zur Genese der römischen Liebeselegie aus der hellenisti­schen Dichtung, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 46 (2006) 213 – 237

24. Properz IV 3 und die Gattungsgenese der ovidischen Heroidenbriefe, Hermes 134 (2006) 211 - 236

25. Die erotische Konzeption des Küssens im Spiegel ihrer Terminologie: Drei Fallbeispiele aus der römischen Liebesdichtung, Osna­brücker On­line?Bei­träge zu den Altertumswissenschaften 12/ 2006; http://www.geschichte.uni-osnabrueck.de/projekt/online_beitraege_pdf/G%E4rtner.pdf (5 Seiten)

26. Poetologische Prooemialmotive in den Epigrammen Martials, Živa Antika 56 (2006) 61 - 71

27. Kommunikation mit den Toten ? Überlegungen zu einem Formelement der antiken Epik, Eos 94 (2007) 179 – 195

28. Kritisch-exegetische Überlegungen zu Catullgedichten, Acta antiqua aca-demiae scientiarum Hungaricae 47 (2007) 1 - 41

29. Zwei Konjekturen zu lucrezischen Prooemien, Elenchos 28 (2007) 151 - 156

30. Apoll als elegischer Liebhaber, Philologus 151 (2007) 245 – 257

31. Die Geschlechtsmetamorphose der ovidischen Caenis und ihr helleni­sti­scher Hintergrund, Latomus 66 (2007) 891 - 899

32. Zwei textkritische Bemerkungen zu den Heroidenbriefen Ovids, Eikas­mos 18 (2007) 303 – 306

33. Untersuchungen zur Einheit und Textgestalt der Priapeen. Das lateinische Priapeen-Corpus im Kontext antiker Priap-Dichtung 10 (2007) 147 – 250; http://gfa.gbv.de/dr,gfa,010,2007,a,09.pdf)

34. Eine Textverbesserung zu Plin. epist. III 11, Latomus 66 (2007) 728

35. Reuige oder persistente Sünderin? Zum Bild der Helena in antiker und mit­tel­lateinischer Trojadichtung, Res publica litterarum 30 (2007) 5 - 30

36. saevos mediae veniemus in ignes (Stat. Theb. XII 446) ), Maia 59 (2007) 60 f.

37. Zwei textkritische Anmerkungen zum Auftakt der statianischen Achilleis, Maia 59 (2007) 62 – 64

38. Kritisch-Exegetisches zu den Epigrammen Martials, 1. Teil: Prometheus 33 (2007) 239 – 253; 2. Teil: Prometheus 34 (2008) 53 – 64

39. Medea im intertextuellen Hintergrund von Catulls Peleus?Epyllion, Anti­quité Classique 77 (2008) 237 – 241

40. Drei textkritische Bemerkungen zum Culex, Latomus 67 (2008) 764 f.

41. Selbstmord in der römischen Epik der nachaugusteischen Zeit, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 48 (2008) 365 – 385

42. Untersuchungen zum Io?Mythos in der lateinischen Dichtung, Prome­theus 34 (2008) 257 – 274

43. Überlegungen zum Prooemium der Argonautica des Valerius Flaccus, Eos 95 (2008) 55 – 73

44. Der Epilog zur Thebais des Statius, Würzburger Jahrbücher für die Alter­tums­wis­sen­schaft 32 (2008) 137 – 157

45. Praemortale Intertextualität. Platonzitate in literarischen Todesszenen des Cato Uticensis, Živa Antika 58 (2008) 5 – 9

46. Eine Haplographie in den Metamorphosen des Apuleius (X 19), Živa Antika 58 (2008) 9 f.

47. Fortgeschrittener Sittenverfall. Zwei Beispiele für lucanische Sallustrezep­tion, Latomus 69 (2009) 941 – 943

48. Zwei kritische Notizen zur lucanischen Erzählsequenz über den Tod des Pom­peius, Latomus 69 (2009) 433 – 437

49. Nachlese zu Martial, Prometheus 35 (2009) 69 – 80

50. Luc. Phars. I 86, Museum Helveticum 66 (2009) 62 – 64

51. Buchgrenzen in der lateinischen Epik als Kristallisationspunkte intertextu­eller Bezugnahmen, Maia 61 (2009) 260 – 273

52. Wer löscht das Feuer? Zur Rezeption der Hero?und?Leander?Sage in Mittel­alter, Renaissance und Neuzeit, Orbis Litterarum 64 (2009) 263 – 282

53. Kritisches zu den sogenannten Seneca?Epigrammen, Editionen in der Kritik 3 (2009) 141 – 164

54. Kritische Bemerkungen zu den Punica des Silius Italicus, Exemplaria Clas­sica 13 (2009) 71 – 94

55. Die petronianische Iliupersis im Munde des Poetasters Eumolpus: Ein Beispiel für exzessive Vergil?Imitation?, Würzburger Jahrbücher für die Alter­tums­wissen­schaft 33 (2009) 105 – 1

56. Das Epigramm des Q. Gellius Sentius Augurinus bei Plin. epist. IV 27, 4 (FPL p. 337 Morel/ Blänsdorf = FLP p. 365 s. Courtney) , L´Antiquité Classique 78 (2009) 215 – 217

57. Esel und Rinder. Mythologische Paradigmata im Schlußteil der Metamor­phosen des Apuleius, Studia Humaniora Tartuensia 10.A.2 (2009) (8 Seiten)

58. Velleius Paterculus über die Apotheose des Augustus durch Tiberius, Lexis 27 (2009) 507 f.

59. Zwei textkritische Sallustiana, Latomus 70 (2011) 824 f.

60. Sall., coni. Cat. 12, 2, Latomus 71 (2012) 196 198

61. Besuch aus der Unterwelt bei Lucan und bei Properz. Zur Traumerschei­nung der Julia am Anfang des dritten Pharsalia?Buchs, Lexis 27 (2009) 499 – 506

62. Ist der Hellespont doch nicht so gefährlich für Frauen? Oder: Gelehrte und gelehrtere Heroinen. Hero und Helle in Ovid epist. 19 und bei Schiller (International Journal of the Classical Tradition)

63. Das Erlebnis der Impotenz. Zur Genese, Struktur und Rezeption von Ov. am. III 7, Latomus 70 (2011) 103 – 123

64. Ein Textvorschlag zu Ov. met. I 591, Exemplaria Classica 14 (2010) 89 f.

65. Drusus Libo als Exempel für einen wohlüberlegten Selbstmord (Sen. epist. 70, 10), Klio 92 (2010) 411 – 420

66. Caesar am Rubikon oder Das Perfekt der gefällten Entscheidung, Glotta 87 (2011) 83 – 94

67. Kritische Bemerkungen zu den Argonautica des Valerius Flaccus, Eme­rita 78 (2010) 211 – 229

68. Zwei textkritische Bemerkungen zum dritten Buch der Thebais des Statius, Lexis 29 (2011) 275 – 282

69. Der Ninos-Roman als Vorbild für die Hochzeitshandlung im ersten Buch der Achilleis des Statius, Hermes 138 (2010) 296 – 307

70. Überlegungen zur Makrostruktur der Punica des Silius Italicus, in Silius Italicus (ed. Fl. Schaffenrath), Akten der Innsbrucker Tagung vom 19. – 21. Juni 2008, Studien zur Klassischen Philologie 164, Frankfurt a.M. 2010, 77 – 96

71. Ein konservativer Erklärungsversuch zum „Sommerring“ des Crispinus (Iuv. 1, 29), Eos 96 (2009) 141 – 144

72. Lieber einen Schiffbruch“. Zum Text von Petr. sat. 101, 7, Eos 96 (2009) 137 – 140

73. Eine übersehene Parallele zwischen Petron und Statius und die Datierung des Satyricon, Classica et Mediaevalia 60 (2009) 305 – 309

74. Überlegungen zur Bedeutung der makrostrukturellen Buchgliederungsform antiker Romane, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 49 (2009) 141 – 156

75. Ein gattungsinternes Vorbild der Erzählung über Amor und Psyche, Qua­der­ni Urbinati di Cultura Classica 126 (2011) 103 – 125

76. Die Rache der Charite bei Apuleius als kumulative Imitation der euripidei­schen Hekabe und des sophokleischen Ödipus, Athenaeum n.s. 1 (2010) 255 – 258

77. Die Binnenerzählung des Thelyphron in den Metamorphosen des Apuleius – Ein Reflex des ursprünglichen Endes des griechischen Eselsromans, Museum Helveticum 67 (2010) 35 – 42

78. Die lykischen Bauern bei Ovid und eine Strukturimitation dieser Geschich­te bei Apuleius, Maia 61 (2009) 568 – 570

79. Das griechische Vorbild der Strafdebatte in der sallustischen Coniuratio Catilinae, Klio 93 (2011) 149 – 157

80. Cotta bei Sallust und Perikles bei Thukydides – eine übersehene Parallele, Historia 60 (2011) 122 – 125

81. Der Redner im Historiographen und der Historiograph im Redner. Die Thukydidesreminiszenz im Prooemium zu Sallusts Bellum Catilinae, Prometheus 37 (2011) 163 – 168

82. Untersuchungen zum pseudo-vergilischen Culex, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 46 (2010) 203 – 247

83. Culex 324, Latomus 70 (2010) 1106

84. Textkritische Überlegungen zum Corpus der Seneca-Tragödien, Studia Humaniora Tartuensia 11 (2010) A.3 (http://www.ut.ee/klassik/sht/2010/gaertner5.pdf)

85. Commune nefas und eine verkannte chiastische Disposition im ersten Chorlied des senecanischen Thyest, Hermes 140 (2012) 109 – 111

86. Die Kindermordszene im senecanischen Hercules als Kontamination aus Euripides´ Herakles und Sophokles´ Trachinierinnen, Mnemosyne 65 (2012) 113 – 115

87. Textkritisches zu den Epen des Statius, Latomus 71 (2012) 451 – 468

88. Eine hartnäckige Korruptel im hexastichischen Argumentum zu Stat. Theb. I, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 175 (2010) 48

89. Luc. Phars. IV 578, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 50 (2010) 459 f.

90. Domitius Marsus fr. 1 Blänsdorf = FRP 174 Hollis, Maia 63 (2011) 250 f.

91. Textkritisches zu den lyrischen Gedichten Horazens (Latomus)

92. Rezension zu: Judith Hindermann, Der elegische Esel. Apuleius' Metamor­pho­sen und Ovids Ars amatoria, Frankfurt am Main 2009, Göttinger Forum für Altertumswissenschaft 13 (2010) 1007 – 1013

93. Rezension zu: Gianpiero Rosati, Ovidio: Metamorfosi. Volume iii, libri v?vi, Rom/ Mailand 2009, Rivista di Filologia e di Istruzione
Classica 139 (2011) 460 – 469

 

94. Rezension zu: Antonios Augoustakis, Motherhood and the Other. Fashioning Female Power in Flavian Epic, Oxford 2010, Gymnasium 118 (2011) 503 – 505

95. Rezension zu: Ironie. Griechische und lateinische Fallstudien (ed. R.F. Glei), Trier 2009, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 64 (2011) 266 – 272

96. Rezension zu: Paul Murgatroyd. A commentary on Book 4 of Valerius Flaccus' Argonautica (Mnemosyne supplements 311), Leiden 2009, Bryn Mawr Classical Review 2011.08.08 (http://bmcr.brynmawr.edu/2011/2011-08-08.html)

97. Rezension zu: Christoph Sauer, Valerius Flaccus' dramatische Erzähltech­nik (Hypomnemata 187), Göttingen 2011 (Bryn Mawr Classical Review)

98. Rezension zu: Paolo Asso (ed.), Brill's companion to Lucan, Leiden 2011 (Bryn Mawr Classical Review)

c) lateinische Spätantike

Monographie

1. Untersuchungen zum historischen Hintergrund und zur sprachlichen Ge­stal­tung der ‘Johannis’ Coripps (ungedruckte Habilitations­schrift, 1058 Seiten)

2. Untersuchungen zur Gestaltung und zum historischen Stoff der Johannis Co­ripps, Untersuchungen zur antiken Literatur und Geschichte, deGruy­ter-Verlag, 2008, 136 Seiten

3. Coripps Johannis: Ein neuer kritischer Text mit deutscher Übersetzung (Un­ter­suchungen zur antiken Literatur und Geschichte, deGruyter-Verlag, geplant für 2010) 

4. Kritisch-exegetischer Kommentar zur Johannis Coripps (Untersuchungen zur antiken Literatur und Geschichte, deGruyter-Verlag)

Aufsätze

5. Falsch zusammengezogene Lemmata und andere Überlieferungsschä­den im neuen Tiberius Claudius Donatus, Zeitschrift für Papyro­lo­gie und Epi­graphik 118 (1997) 139 - 152

6. Kritisch?Exegetisches zu den Gedichten des Dracontius, Mnemosyne 52 (1999) 198 - 202

7. Zum mittelalterlichen Nachleben der spätantiken Genesisversifi­ka­tion ‘Ale­thia’ des Claudius Marius Victorius, Sacris Erudiri 39 (2000) 99 - 104

8. Zu der Bibeldichtung ‘de spiritalis historiae gestis’ des Alcimus Avitus, Jahr­buch für Antike und Christentum 43 (2000) 126 - 186

9. Zum neugefundenen Dankepigramm des Paulinus von Nola, Zeit­schrift für Papyro­lo­gie und Epi­graphik 135 (2001) 43 f.

10. Zur christlichen Imitationstechnik in der ‘Vita sancti Martini’ des Paulinus von Petricordia, Vigiliae Christianae 54 (2001) 71 - 85

11. Das Vogelprodigium im Helena?Epyllion des Dracontius: Antike Vorbil­der und mittel­alterliches Nachleben, Mnemosyne 54 (2001) 345 - 349

12. Untersuchungen zum Text und zu den literarischen Vorbildern der Dich­tun­gen des Alcimus Avitus, Jahr­buch für Antike und Christentum 44 (2001) 75 - 109

13. Nachtrag zum Dankepigramm des Paulinus von Nola, Zeitschrift für Pa­py­ro­logie und Epigraphik 138 (2002) 71 f.

14. Die sieben Weisen bei Sidonius Apollinaris und Laurentius von Durham, Wie­ner Studien 115 (2002) 321 - 327

15. Zum spätantiken und mittelalterlichen Nachwirken der Dichtungen des Alcimus Avitus, Filologia Mediolatina 9 (2002) 109 - 221

16. Textkritisches zum sogenannten ‘Sulpicius Carthaginiensis’ (AL 653 R.), Göt­tin­ger Forum für Altertumswissenschaft 5 (2002) 245 – 253; http://gfa.gbv.de/dr,gfa,005,2002,a,12.pdf

17. Ein christologisches Paradoxon in der Gattungstradition der lateini­schen Bibeldichtung (Sedul. carm. pasch. II 54 - 62), Sac­ris Erudiri 42 (2003) 87 - 95

18. Die Musen im Dienste Christi: Strategien der Rechtfertigung christlicher Dichtung in der lateinischen Spätantike, Vigiliae Christianae 58 (2004) 424 - 446

19. Der letzte klassische Elegiker? Zur Deutung der erotischen Dichtungen Ma­xi­mians, Göt­tin­ger Forum für Altertumswissenschaft 7 (2004) 119 – 161; http://gfa.gbv.de/dr,gfa,007,2004,a,08.pdf

20. Die Bucheinteilung als künstlerisches Gliederungsprinzip lateinischer Er­zähl­dich­tung in Antike und Mittelalter (Mittellateinisches Jahrbuch 40/ 1 (2005) 3 - 33

21. Kritische Bemerkungen zu Gedichten des Ausonius, Faventia 28 (2006) 79 – 97

22. Zur Sinntendenz von Claudians mythologischer Dichtung De raptu Proser­pinae, Classica et Mediaevalia  58 (2007) 285 – 317

23. Kritische Bemerkungen zu den Statiusscholien, Editionen in der Kritik 2 (2008) 299 - 419

24. Fit magis et damnis tristior urna suis (Max. 1, 170). Zum Fortwirken einer epikureischen Metapher in der Spätantike und im Mittelalter, Elenchos 30 (2009) 131 – 144

25. Das Gebet des lebensmüden Greises bei Maximian an „Mutter Erde“ und sein antikes Vorbild, Hermes 137 (2009) 505 – 508

26. Ein mutmaßliches neues Hrotsvitgedicht und das Commonitorium des Orientius, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 65 (2009) 149 – 152

27. Kritisch-exegetische Bemerkungen zu den Epigrammen des Luxorius (Faventia)

28. Eine hartnäckige Korruptel im hexastichischen Argumentum zu Stat. Theb. I, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 175 (2010) 48

29. Echtheitskritische Überlegungen zur Praefatio von Prudenzens Gesamtwerk, Zeitschrift für Antikes Christentum 15 (2011) 322 – 328

30. Der Paulinus-Titulus aus Nola, Maia 62 (2010) 323 – 325

31. Zwei Konjekturen zu christlichen Dichtern, Athenaeum n.s. 1 (2011) 219

32. Das Zurücktreten des Gefeierten. Überlegungen zur panegyrischen Technik im Eingang von Coripps Johannis, Eikasmos 22 (2011) 333 – 339

33. Die extravagante Katze des Agathias  (Anth. Pal. VII 206), Živa Antika 60 (2010) 26 – 28

34. Rezension zu: Nicole Hecquet?Noti, Avit de Vienne. Histoire spirituelle. Tome I (Chants I - III). Introduction, texte critique, traduction et no­tes, Paris 1999, Sources Chrétiennes N° 444, Jahr­buch für Antike und Christentum 44 (2001) 222 – 227

35. Rezension zu: Claudia Schindler, Per carmina laudes. Untersuchungen zur spätantiken Verspanegyrik von Claudian bis Coripp, Berlin 2009, Bryn Mawr Classical Review 2010.04.27 (http://bmcr.brynmawr.edu/2010/2010-04-27.html)

36. Rezension zu: Michael Roberts, The Humblest Sparrow. The Poetry of Venantius Fortunatus, Ann Arbor 2009, Gnomon 83 (2011) 231 – 235

37. Rezension zu: Peter Riedlberger: Philologischer, historischer und liturgischer Kommentar zum 8. Buch der Johannis des Goripp nebst kritischer Edition und Übersetzung, Groningen 2010 (Göt­tin­ger Forum für Altertumswissenschaft)

38. Rezension zu: Ironie. Griechische und lateinische Fallstudien (ed. R.F. Glei), Trier 2009, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 64 (2011) 266 – 272

39. Rezension zu: Daniel Deerberg, Der Sturz des Judas. Kommentar (5,1 - 163) und Studien zur poetischen Erbauung bei Sedulius, Münster 2011 (Göt­tin­ger Forum für Altertumswissenschaft)

40. Rezension zu: Anna Maria Wasyl, Genres Rediscovered. Studies in Latin Minature Epic, Love Elegy, and Epigram of the Romano-Barbaric Age, Krakau 2011 (Eos)

41. Rezension zu: Wolfgang Fels, Prudentius. Das Gesamtwerk. Erste vollständige deutsche Übersetzung sämtlicher überlieferter Verse, Stuttgart 2011 (Mittellateinisches Jahrbuch)

d) lateinisches Mittelalter

Monographien

1. Klassische Vorbilder mittelalterlicher Trojaepen (Beiträge zur Alter­tums­kun­de, Band 133), Stuttgart/ Leipzig 1999 (580 Seiten)

2. Albert von Stade. Troilus. Mit Quellenapparat kritisch herausgegeben, Spo­lia Berolinensia, Olms?Verlag Hildesheim 2007 (326 Seiten)

3. Die Langfassung der Ylias des Simon Aurea Capra. Einleitung, textkritische Ausgabe und Testimonien, Olms?Verlag Hildesheim, geplant für 2011 (ca. 100 Seiten)

Aufsätze

4. Neue Textvorschläge zur hexametrischen Bearbeitung des Herzog-Ernst-Stoffs durch Odo von Magdeburg (“Herzog Ernst E”), Zeit­schrift für deutsches Altertum 126 (1997) 279 - 300

5. Der Eros-Exkurs in ‘De planctu Naturae’ (VIII 247 - X 20) und seine Stel­lung im dichterischen Gesamtwerk des Alanus ab Insulis, Mittel­la­tei­nisches Jahrbuch 33/ 2 (1998) 55 - 65

6. Der Inzest des Amnon und sein ovidischer Vorläufer. Zur Imitation klas­sischer Vorbilder in den Großdichtungen des Laurentius von Dur­ham, Wiener Studien 112 (1999) 153 - 173

7. Der Turmbau zu Babel bei Walter von Châtillon und der englische Bi­bel­dichter Laurentius von Durham ? eine neue Quelle der ‘Alexandreis’, Eranos 97 (1999) 45 - 49

8. Zur Eustachius-Vita ‘Ne mea segnitie’, Mittel­la­tei­nisches Jahr­buch 34/ 1 (1999) 175 - 178

9. Zu den klassischen und zeitgenössischen Vorbildern im ‘Liber ad hono­rem Augusti’ des Petrus von Eboli, Deutsches Archiv für Erfor­schung des Mittel­alters 55 (1999) 477 - 498

10. Vier Anmerkungen zum Einleitungsgedicht von De planctu nature, Filo­logia Mediolatina 6/ 7 (1999/ 2000) 273 - 278

11. Zur mittellateinischen Übersetzung des neuen Fragments aus Aristo­te­les (?) ‘De inundatione Nili’, Zeitschrift für Papyro­lo­gie und Epi­graphik 133 (2000) 31 – 33

12. Zur Rekonstruktion eines mittellateinischen Kommentars zu den Heroi­den­briefen Ovids, Archivum Latinitatis Medii Aevi 58 (2000) 151 - 210

13. Ein umstrittener Metamorphosenvers im pseudoovidischen Epos ‘de ve­tula’, Classica et Mediaevalia 51 (2000) 185 - 190

14. Zum Text eines hexastichischen Vers?Argumentums zu Stat. Theb. I, Zeitschrift für Papyro­lo­gie und Epi­graphik 132 (2000) 151 f.

15. Zum mittelalterlichen Nachleben der spätantiken Genesisversifi­ka­tion ‘Ale­thia’ des Claudius Marius Victorius, Sacris Erudiri 39 (2000) 99 - 104

16. Der Selbstmord des Judas Iskariot bei Milo von St. Amand, Eranos 98 (2000) 123 - 127

17. Das Urteil des Alanus ab Insulis über die ‘Alexandreis’ des Walter von Châ­til­lon (Anticl. I 166 - 170) ? ein übersehenes Silven­zitat im ‘Anticlaudian’, Mittellateinisches Jahrbuch 35/ 1 (2000) 71 - 7

18. Zwei Textvorschläge zur metrischen Eustachiusvita BHL 2768, Ana­lecta Bollan­diana 118 (2000) 43 - 46

19. Drei Konjekturen zu hochmittelalterlichen “Dramen”, Latomus 59 (2000) 647 - 651

20. Textkritische Bemerkungen zur ars poetica des Gervasius de Saltu Lac­teo, Studi Medievali 41 (2000) 849 - 861

21. Zum ‘Karolinus’ des Aegidius von Paris, Traditio 55 (2000) 171 - 179

22. Quellenkritische und überlieferungsgeschichtliche Bemerkungen zu Qui­li­chi­nus de Spoleto, Historia Alexandri Magni, Revue d´Histoire des Textes 30 (2000) 263 - 276

23. Zu einem Prosa?Argumentum der statianischen Achilleis, Philolo­gus 145 (2001) 365 - 368

24. Ein metrisches Lehrbuch mit lyrischen Seneca?Exzerpten im mero­win­gischen Gallien, Würzburger Jahrbücher für die Alter­tums­wis­sen­schaft 25 (2001) 239 - 244

25. Zu Theodulf von Orléans (?) carm. 74 Dümmler, Maia 53, 3 (2001) 645 - 648

26. Die Reaktion Karls des Großen auf die Nachricht von der Verstüm­me­lung des Papstes Leo III. (“Aachener Karlsepos” 441 - 444), Lato­mus 60 (2001) 992 - 999

27. Kritisch?Exegetisches zur Marcellus?Vita des Vulfinus von Die (MGH poet. lat. IV 3 p. 963 - 976 Strecker), Eranos 99 (2001) 18 - 27

28. Arnulf von Orléans zu Ov. rem. 777 - 784, Studi Medievali 42 (2001) 319 - 323

29. Die sieben Weisen bei Sidonius Apollinaris und Laurentius von Durham, Wie­ner Studien 115 (2002) 321 - 327

30. Zum spätantiken und mittelalterlichen Nachwirken der Dichtungen des Alcimus Avitus, Filologia Mediolatina 9 (2002) 109 - 221

31. Zwei Beispiele unerkannter hagiographischer Lucanbenutzung, Ana­lecta Bollan­diana 120 (2002) 65 - 69

32. Das Eintreten des heiligen Germanus für die Bretonen (Heiric von Au­xerre, vita s. Germani [BHL 3458] VI 266 - 276), Analecta Bollan­diana 120 (2002) 70 f.

33. Zu den dichterischen Quellen und zum Text der allegorischen Bibel­dich­tung des Eupolemius, Deutsches Archiv für Erfor­schung des Mittel­alters 58 (2002) 549 - 562

34. “Wieviele Gefährten, soviele Alexandri”. Zu einem lucanischen Motiv in der Alexandreis Walters von Châtillon, Mittellatei­ni­sches Jahrbuch 37/ 2 (2002) 404 - 406

35. Das ‘Carmen de gestis Ludovici VIII’ des Nicolaus von Braia. Untersu­chungen zu den literarischen Quellen und zur Textkritik, Studi Medi­evali 43 (2002) 349 - 429

36. Nachtrag zu Gervasius de Saltu Lacteo, Studi Medi­evali 43 (2002) 431 f.

37. Ein christologisches Paradoxon in der Gattungstradition der lateini­schen Bibeldichtung (Sedul. carm. pasch. II 54 - 62), Sac­ris Erudiri 42 (2003) 87 - 95

38. Der Übertritt der Seele beim Kuß. Nachtrag zu den literarischen Quel­len des Ala­nus ab Insulis im Einleitungsgedicht zu ‘De planctu naturae’, Filo­logia Mediolatina 10 (2003) 123 - 126

39. Zur Wirkung der Widmungsgedichte des Iohannes Scottus Eriugena auf die Exordialtopik hochmittelalterlicher Dichtungen, Studi Medievali 45 (2004) 889 - 891

40. Zum Indien?Abschnitt der mittelalterlichen Solin?Paraphrase des Theode­ricus, Acta antiqua academiae scientiarum Hungaricae 44 (2004) 123 - 132

41. Die Bucheinteilung als künstlerisches Gliederungsprinzip lateinischer Er­zähl­dich­tung in Antike und Mittelalter (Mittellateinisches Jahrbuch 40/ 1 (2005) 3 - 33

42. Reuige oder persistente Sünderin? Zum Bild der Helena in antiker und mittellateinischer Trojadichtung, Res publica litterarum 30 (2007) 5 - 30

43. Der Epilog zur Thebais des Statius, Würzburger Jahrbücher für die Alter­tums­wis­sen­schaft 32 (2008) 137 – 157

44. Fit magis et damnis tristior urna suis (Max. 1, 170). Zum Fortwirken einer epikureischen Metapher in der Spätantike und im Mittelalter, Elenchos 30 (2009) 131 – 144

45. Ein mutmaßliches neues Hrotsvitgedicht und das Commonitorium des Orientius, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 65 (2009) 149 – 152

46. Nachlese zum Troilus des Albert von Stade, Mittellateinisches Jahrbuch 44, 2 (2009) 363 f.

47. Wer löscht das Feuer? Zur Rezeption der Hero?und?Leander?Sage in Mittel­alter, Renaissance und Neuzeit, Orbis Litterarum 64 (2009) 263–282

48. Zum Auftakt der corrogationes novi Promethei (Walther incip. 9291) (Studi Medievali)

49. Rezension zu: Carsten Wollin, Saints´ Lives by Walter of Châtillon, Toronto 2002, Toronto Medieval Latin Texts 27, Mittellateinisches Jahrbuch 39/ 1 (2004) 132 - 140

50. Rezension zu: Jean?Yves Tilliette, Baudri de Bourgueil. Poèmes. Tome 2, Paris 2002 (Mittellateinisches Jahrbuch 43, 2008)

51. Rezension zu: Peter Hochgürtel, Alexandri Neckam suppletio defectuum, carmina mi­nora, Turnhout 2008, Corpus Christianorum (Continuatio mediaeval­lis 221), Editionen in der Kritik 3 (2009) 184 – 201

52. Rezension zu: Michael Roberts, The Humblest Sparrow. The Poetry of Venantius Fortunatus, Ann Arbor 2009 (Gnomon)

e) lateinische Renaissance

1. Eine Konjektur zur “Laudatio in funere Othonis” des Leonardo Bruni, Hu­ma­nistica Lovaniensia 45 (1996) 539 f.

2. Kritische Nachträge zur ‘Responsio Ulixis ad Penelopen’ (edd. Chri­sti­na Meckelnborg et Bernd Schneider, Odyssea: Re­spon­sio Ulixis ad Penelopen. Die humanistische Odyssea decurtata der Berliner Handschrift Diez. B Sant. 41. Beiträge zur Alter­tumskunde 166, München/ Leipzig 2002), Bryn Mawr Classical Review 2002. 11. 08; http://ccat.sas.upenn.edu/bmcr/2002/2002-11-08.html

3. Zwei Konjekturen zum Prolog der Achillestragödie des Antonio Loschi, Hu­ma­nistica Lovaniensia 51 (2002) 1 – 4 = Studi Medievali e Uma­nistici 1 (2003) 217 - 220

4. Gott und Götter bei Jacopo Sannazaro und Statius, Humanistica Lova­ni­en­sia 53 (2004) 191 ? 198

5. Die ‘Ignatias’ des Laurentius Le Brun. Ein Jesuitenepos über den Ordens­gründer Ignatius von Loyola, Neulateinisches Jahrbuch 6 (2004) 17 - 49

6.      Das Renaissance?Epos des Valerand de la Varenne über die Jungfrau von Orléans. Eine Analyse der antiken Quellen, Revue d´Histoire des Textes n.s. 1 (2006) 259 – 316

7. Untersuchungen zur Rezeption des Caesar-und?Pompeius?Stoffs in der latei­ni­­schen Renaissancetragödie, Humanistica Lovaniensia 56 (2007) 117 - 139

 

8. Der Epilog zur Thebais des Statius, Würzburger Jahrbücher für die Alter­tums­wis­sen­schaft 32 (2008) 137 – 157

 

9. Wer löscht das Feuer? Zur Rezeption der Hero?und?Leander?Sage in Mittel­alter, Renaissance und Neuzeit, Orbis Litterarum 64 (2009) 263 – 282

10. Zur brieflichen „Responsio Ulixis ad Penelopen, Humanistica Lovaniensia 59 (2010) 365 – 368

11. Die Brutus-Tragödie des fränkischen Gelehrten Michael Virdung,  Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaften 34 (2010) 175 – 187

12. Zu einer neuen Ausgabe der Odendichtung des Petrus Crinitus, Huma­ni­stica Lovaniensia 61 (2012) 511 – 516

13. Textkritisches zur Tragödie Thrasea des Michael Virdung (1609), Humanistica Lovaniensia 60 (2011) 327 – 329

14. Die Tragödie Pentesilea des polnischen Humanisten Szymon Szymonowic im Vergleich zu den Posthomerica des Quintus von Smyrna, Eos 97 (2010) 277 – 288

15. Die Bedeutung der Liebe zwischen Apoll und Daphne in der Lalage des niederländischen Humanisten Floris van Schoonhoven, Studi Medievali e Uma­nistici 7 (2009) 436 – 441

16. Rezension zu: Thomas Haye, Humanismus in Schleswig und Holstein. Eine Antho­logie lateinischer Gedichte des 16. und 17. Jahrhunderts, Kiel 2001, Latomus 61 (2002) 740 – 744

17. Rezension zu: Antonia Wenzel, Die Xandra-Gedichte des Cristoforo Landino, Heidelberg 2010, Bryn Mawr Classical Review 2010.08.16 (http://bmcr.brynmawr.edu/2010/2010-08-16.html)

18. Rezension zu: Holt Parker, Antonio Beccadelli. The Hermaphrodite, Cambridge (Mass.) 2010 (Bryn Mawr Classical Review)

19. Rezension zu: Ironie. Griechische und lateinische Fallstudien (ed. R.F. Glei), Trier 2009, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 64 (2011) 266 – 272

20. Rezension zu: Diane Deufert, Matthias Bergius (1536-1592). Antike Dich­tungs­tradi­tion im konfessionellen Zeitalter (Hypomnemata 186), Göt­tingen 2011, Bryn Mawr Classical Review 2011.12.29 (http://bmcr.brynmawr.edu/2011/2011-12-29.html)

Nach oben

f) moderne Antikerezeption

1. Hugo von Hofmannsthals ‘Aegyptische Helena’ und Ernst Blochs ‘Prinzip Hoffnung’. Zur modernen Rezeption der Euripideischen Helena, Antike und Abendland 50 (2004) 73 - 105

2. Ist der Hellespont doch nicht so gefährlich für Frauen? Oder: Gelehrte und gelehrtere Heroinen. Hero und Helle in Ovid epist. 19 und bei Schiller (International Journal of the Classical Tradition)

3. Wer löscht das Feuer? Zur Rezeption der Hero?und?Leander?Sage in Mittel­alter, Renaissance und Neuzeit, Orbis Litterarum 64 (2009) 263–282

4. Das Motiv der Hoffnung in Goethes Achilleisfragment (Goethe?Jahrbuch)

5. Das Straucheln Dorotheas vor der Türschwelle Hermanns. Oder: Wie man ein antikes Unglücksomen ins Positive kehrt (Antike und Abendland)

 

Lexikonartikel

1. Artikel numen im Reallexikon für Antike und Christentum (erscheint 2011)

 

Vorträge

1. Die Mytilene?Debatte im thukydi­de­ischen Geschichtswerk (Köln 4.12.2002)

2. Die Neugestaltung des Mythos in der euripideischen Helena (Köln 13.11.2002)

3. Die Musen im Dienste Christi ? Strategien der Rechtfertigung christlicher Dichtung in der lateinischen Spätantike (München 29.1.2003)

4. Die Bucheinteilung als künstlerisches Gliederungsprinzip lateini­scher Er­zähl­dich­tung in Antike und Mittelalter (Köln 28.5.2002; Kiel 13.12.2002)

5. Apoll als elegischer Liebhaber (Bochum 9.1.2006, im Rahmen der Ianualia)

6. Das Erlebnis der Impotenz. Zur Genese, Struktur und Rezeption von Ov. am. III 7 (Marburg 24.5.2006)

7. Kataloge geliebter Knaben. Intertextuelle Dimensionen von Orpheus´ Binnengesang in Ovids zehntem Metamorphosenbuch (Würzburg 7.7.2006)

8. Verlöschendes Feuer. Rezeptionen der Erzählung um Hero und Leander in Antike und Mittelalter (Berlin 22.7.2006)

9. Reuige oder persistente Sünderin? Zum Bild der Helena in antiker und mittellateinischer Trojadichtung (Köln 11.7.2007)

10. Vorbilder der römischen Liebeselegie in der elegischen Dichtung des Hellenismus? (Münster 20.11.2007)

11. Der Erotikerkatalog des Hermesianax von Kolophon (Düsseldorf 14.1.2008, im Rahmen der Ianualia)

12. Das doppelte Leiden der Io bei Valerius Flaccus (Wuppertal 7.2.2008)

13. Überlegungen zur Makrostruktur der Punica des Silius Italicus (Innsbruck 21.6.2008, im Rahmen eines Internationalen Fachkongresses zu Silius Italicus)

14. Der römische Freiheitsheld Brutus in der Tragödie des fränkischen Renaissancegelehrten Michael Virdung (Bonn, 11.5. 2010)

15. Verschachtelte Heilswahrheit. Vergilische Binnenerzählungen in christli­cher Renaissance-Epik (Wuppertal, 10.1.2011, im Rahmen der Ianualia)

16. Überlegungen zum Aufbau der Einzelbücher der Xandra (Freiburg, 9.7.2011, im Rahmen eines Internationalen Fachkongresses zur Xandra des Landino)

17. Wahrheit und Dichtung in den Plinius?Briefen zum Vesuvausbruch (Herbstakademie Osnabrück, 26.10.2011)

18. Die Bibel auf der Bühne. Seneca-Rezeption in christlichen Tragödien des niederländischen Frühbarocks (Bochum, 9.1.2012, im Rahmen der Ianualia)

19. Die Jesseis des kroatischen Theatiners Kajetan Vi?i? (Wien, 25.2.2012, im Rahmen des Kongresses Neo-Latin Epic Poetry and the Habsburg Empire“ des Ludwig Boltzmann Institute for Neo-Latin Studies)

20. Die Psyche Cretica des Regensburgers Johannes Ludwig Prasch (1685). Eine christliche Apuleius-Adaptation (Freiburg, 29.6.2012, im Rahmen des 14th Freiburg Neo-Latin Symposium „The Neo-Latin Novel in Its Time”)

21. Eine Pestschilderung in der Spätantike – Der Bericht des Dichters Flavius Cresconius Corippus in seinem Epos Johannis (Bremen, 5.10.2012, im Rahmen der Kleinen Mommsentagung)

22. Geographische Ekphrasisdichtung in der Reformationszeit: Der Rhenus et eius descriptio elegans des Münsteraners Bernard Moller (Zürich, 22.2.2013, im Rahmen der Tagung „Latein am Rhein“)

23. Der strukturelle Aufbau der Amores des Konrad Celtis vor dem Hinter­grund antiker Vorbilder (geplant: Würzburg, 12.7.2013 im Rahmen des 15. Neulateinischen Symposiums zum Thema “Würzbur­ger Huma­nis­mus”)

Nach oben