zum Inhalt springen

Prof. Dr. Georg Petzl

Besucheradresse:

Albertus-Magnus-Platz, Philosophikum,
5. Etage, Zi. 5.107

Telefon:      +49 - (0)221 470 - 2527

Telefax:      +49 - (0)221 470 - 5931

E-Mail:        georg.petzl(at)uni-koeln.de

Sprechstunde:

nach telephonischer Vereinbarung

Werdegang:

Studium der Klassischen Philologie an der Universität zu Köln
1967Promotion mit einer Arbeit über antike Homerkritik
1968-1969studierte er griechische und lateinische Epigraphik sowie Numismatik (Stipendiat der VW-Stiftung) in Paris am Collège de France und an der École Pratique des Hautes Études
1970-1971zweites Studienjahr (Stipendiat der DFG) dort
Seit 1969am Institut für Altertumskunde der Universität zu Köln in Lehre und Forschung tätig
1983Habilitation durch die Philosophische Fakultät der Universität zu Köln für Klassische Philologie mit besonderer Berücksichtigung der Epigraphik
1986-1987Einladung an das Center for Hellenic Studies, Washington, D.C. (USA), einem Institut der Harvard University
1989Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
1990lehrte er während zweier Monate als Directeur d'études associé an der École Pratique des Hautes Études, Paris
1992Ernennung zum Korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts
September 1995 bis April 1996war er als Stipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung Member der School of Historical Studies des Institute for Advanced Study, Princeton, N.J. (USA)
September 1998Short Term Visitor der School of Historical Studies des Institute for Advanced Study, Princeton

 

 
 

Forschungsschwerpunkte:

  • Griechische und lateinische Epigraphik, vor allem Inschriften Kleinasiens
  • Geschichte der Epigraphik
  • Mit der epigraphischen Arbeit sind Survey-Reisen in der Türkei und Studien in Museen verbunden.

 

 

Projekte:

  • Mitarbeit am Graduiertenkolleg "Formierung und Selbstdarstellung städtischer Eliten im römischen Reich"
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung des von der German-Israeli-Foundation unterstützten Corpus Inscriptionum Iudaeae / Palaestinae
  • Mitglied des Komitees der "Association Internationale d'Épigraphie Grecque et Latine"
  • Beauftragter des Austauschprogramms "Sokrates/Erasmus" zwischen der Universität zu Köln und (1) der Université de l'État, Liège (Belgien) bzw. (2) Università degli studi di Torino (Italien)

 

 

Publikationen:

Herausgebertätigkeit

Monographien

  • Antike Diskussionen über die beiden Nekyiai. (1969 [= Beiträge zur Klassischen Philologie 29])
  • Die Inschriften von Smyrna. Teil I (1982 [= Inschriften griechischer Städte aus Kleinasien 23]); Teil II,1 (1987 [= Inschriften griechischer Städte aus Kleinasien 24,1]); Teil II,2 (1990 [= Inschriften griechischer Städte aus Kleinasien 24,2])
  • (zusammen mit B. Freyer-Schauenburg) Die lykischen Zwölfgötterreliefs (1994 [= Asia Minor Studien 13])
  • Die Beichtinschriften Westkleinasiens. (1994 [= Epigraphica Anatolica 22])
  • Die Beichtinschriften im römischen Kleinasien und der Fromme und Gerechte Gott. (1998 [= Nordrhein Westfälische Akademie der Wissenschaften, Vorträge G 355])

Aufsätze und Rezensionen

  • 68 Aufsätze und Rezensionen

Nach oben